eigene Literatur

 

eigene Veröffentlichungen:

 

Herkenrath, A. (2016a). Wachkoma – dauerhaft verändertes Bewusstsein am Rande des Lebens oder eine Form des Seins mitten im Leben? In: Fugmann (Hrsg.) (2016) Verändertes Bewusstsein – Glaube zwischen Trance und Ekstase. Dokumentation des Symposiums 2016 in Bad Alexandersbad. S. 67-101. Norderstedt, Verlag BoD ISBN 978-3741241604.

 

 

Herkenrath, A. (2016b). Musiktherapie – Ich klinge, also bin ich. In: Nydahl (Hrsg.) (2017) Wachkoma. 4. Auflage. S. 127-138. München, Urban & Fischer Verlag in Elsevier GmbH. ISBN 978-3-437-27083-3.

 

Herkenrath, A. (2015a). Wachkoma und mutmaßlicher Wille – ein Konflikt? In: NOT Unabhängige Fachzeitschrift der Schädel-Hirnverletzten. 6/2015, S. 16-17. Leimersheim, Fachverlag hw-studio weber. ISSN 1614-3078.

 

Herkenrath, A.(2015b). Nunc dimittis – Begegnung, Warten und Segen. In: Fendrich, Brechmann, Weckesser (Hrsg.) (2015). Wenn Laien zu Wort kommen. Ein außergewöhnlicher Dienst. S. 53-58. Freiburg, Verlag Herder. ISBN 978-3-451-34835-8.

 

Herkenrath, A. (2014). Leben im Wachkoma und Sterbehilfe – (K)ein Widerspruch?! Stellungnahme zum BGH-Beschluss zur Einstellung lebenserhaltender Maßnahmen. In: NOT Unabhängige Fachzeitschrift der Schädel-Hirnverletzten. 6/2014, S. 55-56. Leimersheim, Fachverlag hw-studio weber. ISSN 1614-3078.

 

Herkenrath, A. (2013a). Leben im Wachkoma – Lebensqualität oder ethisches Dilemma?. In: NOT Unabhängige Fachzeitschrift der Schädel-Hirnverletzten. 1/2013, S. 30-32. Leimersheim, Fachverlag hw-studio weber. ISSN 1614-3078.

 

Herkenrath, A. (2013b). Von der Möglichkeit des Unmöglichen. Im Klang zur Begegnung mit Menschen im „Wachkoma“. In: Internationaler Förderkreis Basale Stimulation e. V., Hochspeyer, Rundbrief Basale Stimulation,  Ausgabe 23, September 2013, S. 02-09. Saarbrücken, Reha-GmbH.

 

Herkenrath, A. (2013c). Musiktherapie mit Menschen im Wachkoma – Klänge der Seele. In: Pommert, Ludwig, Büscher (2013). Das andere Leben. Ein Ratgeber für Betroffene und Familien. Hrsg. Forum Gehirn e. V. S. 69-72. Leimersheim, Fachverlag hw-studio weber. ISBN 978-3-9805623-5-5.

 

Herkenrath, A. (2012). Von der Lebenswelt eines Menschen im Wachkoma – Grenzen lebensweltanalytischer Ethnographie und die Chancen therapeutischer Begleitung. In: Schröer, Hinnenkamp, Kreber, Poferl (Hrsg.) (2012) Lebenswelt und Ethnographie. S. 379-386. Essen, Oldib Verlag. ISBN 978-3-939556-33-6.

 

Herkenrath, A. (2011). Der Klang des Bewusstseins – Musiktherapie als Beitrag zur Frage des Bewusstseins bei Menschen im Wachkoma (vegetative state und minimally conscious state). In: NOT Unabhängige Fachzeitschrift der Schädel-Hirnverletzten. 5/2011, S. 30-34. Leimersheim, Fachverlag hw-studioweber. ISSN 1614-3078.

 

Herkenrath, A. (2007). Phase F auf dem Weg – von der Zustandserhaltung zur Rehabilitation?. In: NOT. Unabhängige Fachzeitschrift der Schädel-Hirnverletzten. 6/2007, S. 22-26. Leimersheim, Fachverlag hw-studioweber. ISSN 1616-2234.

Dateidownload

 

Herkenrath, A. (2006). Musiktherapie mit Menschen in der Langzeitphase des Wachkomas – Aspekte zur Evaluation von Wahrnehmung und Bewusstsein. In: Neurologie & Rehabilitation. 2006; 12 (1), S. 22-32. Bad Honnef, Hippocampus Verlag.

ISSN 0947-2177.

Dateidownload
Musiktherapie mit Menschen in der Langzeitphase des Wachkomas

 

Herkenrath, A. (2005a). Encounter with the Conscious Being of People in Persistent Vegetative State. In: Aldridge, D. (Hrsg.) (2005). Music Therapy and Neurological Rehabilitation: Performing Health. London, J. Kingsley Publishers. ISBN 1-84310-302-8.

Dateidownload
Encounter with the Conscious Being of People in Persistent Vegetative State

 

Herkenrath, A. (2005b). Von der Klangwerdung des Seins. Musiktherapie mit Menschen im Wachkoma– Ein musiktherapeutischer Ansatz. In: Musiktherapeutische Umschau 26,4 (2005), S. 347-358. Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht.ISSN 0172-5505.

Dateidownload
Von der Klangwerdung des Seins

 

Herkenrath, A. (2004). Begegnung mit dem Bewusst-Sein von Menschen im Wachkoma. Darstellung und Untersuchung von Bewusstsein und Entwicklung kognitiver Gehirnleistung von Menschen im Wachkoma am Beispiel der Begegnung in der Musiktherapie. Inaugural-Dissertation. auf dieser Homepage

 

Herkenrath, A. (2003). Musiktherapie mit Menschen im Wachkoma. In: Häusliche Pflege heute. S.663-664. München, Jena, Urban &Fischer.

 

Herkenrath, A. (2000). Phase F – Endstation Hoffnung? Beobachtungen zu Langzeittherapie und Entwicklung bei Patienten im Wachkoma am Beispiel der Musiktherapie. In: NOT. Unabhängige Fachzeitschrift der Schädel-Hirnverletzten. 3/2000, S. 32-34. Leimersheim, Fachverlag hw-studioweber.

 

Herkenrath, A. (1999). Musiktherapie und Wahrnehmung: Ein Beitrag der Musiktherapie zur Evaluierung der Wahrnehmungsfähigkeit bei Patienten mit schweren Hirnverletzungen. In: Aldridge, D. und Dembski, M. (Hrsg.) (2002). Music Therapy World. Musiktherapie, Diagnostik und Wahrnehmung. Witten/Herdecke, Private Universität.

http://www.wfmt.info/Musictherapyworld/modules/archive/stuff/papers/MT-Buch.pdf

 

Herkenrath, A.(1998). Musiktherapie, Gregorianik und Laut-Werdung: Die Entstehung gregorianischer Antiphonen als eine ur-menschliche Laut-Werdung. In: Aldridge,D. und Dembski, M. (Hrsg.) (2002). Music Therapy World. Musiktherapie, Diagnostik und Wahrnehmung. Witten/Herdecke, Private Universität.

 http://www.wfmt.info/Musictherapyworld/modules/archive/stuff/papers/MT-Buch.pdf

 

Wenn obige Links nicht funktionieren:

 

Dateidownload
Musiktherapie, Diagnostik und Wahrnehmung
MT-Buch.pdf [ 1.3 MB ]

 

 

Herkenrath, A., Pertzborn, M. (2012). Die Lebendigkeit des Wachkomas. In: NOT. Unabhängige Fachzeitschrift der Schädel-Hirnverletzten. 5/2012, S. 56-58. Leimersheim, Fachverlag hw-studioweber. ISSN 1614-3078.

  

Herkenrath, A, Pertzborn M. (2004). Begegnung und Begleitung für Menschen im Wachkoma. In: NOT. Unabhängige Fachzeitschrift der Schädel-Hirnverletzten. 2/2004, S. 56-58. Leimersheim, Fachverlag hw-studioweber. ISSN 1616-2234.

 

Bursian, R., Herkenrath, A., Pertzborn, M (2000). Haus Königsborn – Ein besonderer Lebensort für eine besondere Lebensart. In: Kongressbericht (2000). Selbstbestimmung in der Rehabilitation – Chancen und Grenzen. 33. Kongress Berlin 1999, S. 379-381. Berlin, Eigenverlag.