zur Person 

 

Dr. rer. medic. Ansgar Herkenrath

Dipl. Musiktherapeut

 

 

 

 
 

 

geboren 1956 in Duisburg / erste musikalische Ausbildung bei Alexander Meyer von Bremen (Klavier, Cembalo, Musiktheorie) und Prof. Hans-Dieter Möller (Orgel) / Abitur, Zivildienst

1978-1983      Studium der kath. Kirchenmusik an der Staatl. Hochschule für Musik, Ruhr (Folkwang-Hochschule, Essen) [u. a. bei Prof. Sieglinde Ahrens (Orgel und Improvisation), Prof. Nikolaus A. Huber (Komposition), Prof. Guido Knüsel (Dirigieren), Prof. Dr. Godehard Joppich (Gregorianik, Palaeographie und Semiologie], Abschluss: A-Examen
 
1984-1989      Ausbildung zum Dozenten für Gregorianik, Semiologie und Palaeographie (Associatione Studi di Canto Gregoriano [AISCGre], Cremona, in Zusammenarbeit mit Staatl. Hochschule für Musik, Ruhr / Folkwang-Hochschule, Essen)

1978-1991      Tätigkeit als Kirchenmusiker (Chorleiter, Organist, Kantor – in Gemeinden, Konzerten, Rundfunk- und Schallplattenaufnahmen)

 
1991-1994      Ausbildung zum Krankenpfleger (Krupp Krankenhaus, Essen)

1994-1997      Krankenpfleger und Musiktherapeut in einer Klinik für Psychiatrie

 
1995-1997      Studium der Musiktherapie am Institut für Musiktherapie, Medizinische Fakultät der Universität Witten-Herdecke / Abschluss: Dipl. Musiktherapeut

seit 1997        Dipl. Musiktherapeut in Haus Königsborn (Lebenszentrum Königsborn, Unna), Modelleinrichtung des Landes NRW für erwachsene Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen (Phase F der neurologisch-neurochirurgischen Rehabilitationskette) mit 54 Plätzen

2004              Promotion (magna cum laude) zum Dr. rer. medic. am Lehrstuhl für Qualitative Forschung in der Medizin (Prof. Dr. David Aldridge), Medizinische Fakultät der Universität Witten/Herdecke [Dissertationsthema: Begegnung mit dem Bewusst-Sein von Menschen im Wachkoma. Darstellung und Untersuchung von Bewusstsein und Entwicklung kognitiver Gehirnleistung von Menschen im Wachkoma am Beispiel der Begegnung in der Musiktherapie]
 

2010              Zertifizierung durch die Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft e. V.

2012              Rezertifizierung auf weitere fünf Jahre als "Musiktherapeut DMtG"